Volles Haus beim Dreikönigstreffen 2016 der Ortsverbände Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf

13.01.2016 19:05 von Kreisverband

Kleinmachnow ·  Zum alljährlichen Dreikönigstreffen 2016 der FDP der TKS-Region erschien auch traditionell hochkarätiger Besuch: Die drei Bürgermeister, Thomas Schmidt (Teltow), Michael Grubert (Kleinmachnow) und Bernd Albers (Stahnsdorf), sowie der Landesvorsitzende der FDP, Axel Graf Bülow beehrten die Veranstaltung.

Graf Bülow hielt eine kurze Ansprache und betonte dabei die Bedeutung der Polizei angesichts der aktuellen Ereignisse. Hier Präsenz zu verstärken, um die Bürger und die Freiheit zu schützen sei unabdingbar.

Norbert Gutheins, FDP-Vorsitzender des gastgebenden Ortsverbandes Kleinmachnow ging in seiner Rede insbesondere auf den Nahverkehr ein: „Er ist wunderbar, dass die Stammbahn-Diskussion in den letzten Wochen wieder in den Fokus gerückt ist, jedoch bevorzugen wir zuerst den Bau der Verlängerung der Teltower S-Bahn nach Stahnsdorf, um nicht noch mehr Durchgangsverkehr in die drei Orte zu bringen.

Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers wünschte sich auch für seine Amtskollegen eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit mit der regionalen FDP.

Hans-Peter Goetz, Kreisvorsitzender der FDP von Potsdam-Mittelmark, ließ alle wichtigen Themen Revue passieren. Sein ausdrücklicher Hinweis, dass man mit dem Geld, dass man im BER versenkt habe, viele Polizisten hätte einstellen können, wird wohl nicht jedem in der rot-roten Koalition gefallen. Auch nicht, dass man sich das Verfassungsgerichtsurteil zum Thema Altanschließer hätte sparen können, wenn man auf die FDP gehört hätte.

Christian Kümpel vom Ortsverband Stahnsdorf betonte, dass angesichts des Zuzugs von Millionen EU-Bürgern, Flüchtlingen und Einheimischen sich auch die Kommunen ihrer Verantwortung nicht entziehen könnten. Es müsse, ob man das wolle oder nicht, wieder mehr in den Wohnungsbau investiert werden, wenn man die Menschen zu vernünftigen Bedingungen unterbringen wolle.

Gutheins zeigte sich insgesamt hocherfreut über die zahlreichen Gäste und sieht die FDP in PM gut aufgestellt, um bei den wichtigen Fragen wie Windkraft, Kreisgebietsreform und Verkehr entscheidende Impulse zu geben. Insbesondere freue es ihn, dass die Ortsverbände nun ein gemeinsames Blatt herausgeben: "TKS liberal". So wolle man nicht nur mehr Mitglieder gewinnen, sondern auch deutlich machen, dass mit der FDP auch in den kommenden Jahren zu rechnen ist.

 

Zurück

Jahresabschluss 2014

Zum Jahresabschluss 2014 trafen die mittelmärkischen Liberalen sich erneut in Rottstock.

Weiterlesen …

Landesparteitag am 29.11.14

Am 29.11. treffen sich die Brandenburger Liberalen zu ihrem außerordentlichen Landesparteitag.

Weiterlesen …

Neues Fraktionsmitglied

Mit Wirkung vom 23.09.2014 ist Herr Christian Kümpel, Stahnsdorf, der Fraktion FDP/BIK-BIT im Kreistag Potsdam-Mittelmark beigetreten. Herr Kümpel ist der Auffassung, dass ihm wichtige Werte wie Meinungsvielfalt und Toleranz in der Fraktion FDP/BIK-BIT geschätzt werden, während seine Überzeugungen mit dem Gesellschaftsbild seiner früheren Fraktion, der AfD, nicht mehr vereinbar sind. Die Fraktion FDP/BIK-BIT freut sich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Kümpel in den kommenden Jahren. Gemeinsam können wir Werte wie Freiheit und Eigenverantwortung stärker vertreten.

Weiterlesen …

Liebe Nachbarn, liebe Parteifreunde,

Im Wahlkreis 20 (Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Nuthetal) haben 1.140 Wähler mir ihre Erststimme und 879 Wähler der FDP ihre Zweitstimme gegeben. Dies entsprach 3,6 bzw. 2,8%. Natürlich danke ich jenen, die ihre Stimme und damit ihr Vertrauen der FDP und mir gegeben haben. Das waren das landesweit beste Zweit- und das zweitbeste Erststimmenergebnis. Und genau das ist ernüchternd. 25 Jahre nach dem Mauerfall ist die Freiheit scheinbar selbstverständlich. So bleibt die Hälfte der Wahlberechtigten zu Hause. Andere haben sich an Missstände gewöhnt oder glauben, doch nichts ändern zu können. Von denen, die noch wählen gehen, wählen nur 1,5% die Partei, die die Freiheit im Namen trägt.

Weiterlesen …